AGB

Stand: 06.09.2021

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich und Vertragspartner
§ 2 Vertragsschluss
§ 3 Preise
§ 4 Versandkosten
§ 5 Lieferbedingungen und Selbstbelieferungsvorbehalt
§ 6 Zahlungsbedingungen
§ 7 Eigentumsvorbehalt
§ 8 Transportschäden
§ 9 Gewährleistung und Haftung
§ 10 Schlussbestimmungen

§ 1 GELTUNGSBEREICH UND VERTRAGSPARTNER

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Unternehmer im Sinne von § 14 BGB über den B2B (business to business) Online-Shop der Hafervoll GmbH unter der Website https://www.hafervoll.de/b2b/ tätigen.

Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handelt.

2. Ihr Vertragspartner ist die Hafervoll GmbH:

Hafervoll GmbH, Senefelderstraße 44, 51469 Bergisch Gladbach,
Telefon: +49(0)2202-105-300 E-Mail: [email protected]
Registergericht: Amtsgericht Köln, Registernummer: HRB 79593
Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Marc Krüger, Bastian Bienlein
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE291603259

Der Dienstleister für die Abwicklung der Bestellungen, die Lieferung und den After-Sales-Service ist im Auftrag von Hafervoll GmbH:

WEHNER Logistics GmbH & Co. KG, Siemensstraße 3, 51381 Leverkusen
Telefon: +49 (0)2171 – 76478 – 0 E-Mail: [email protected]
Web: www.fulfillment-logistics.de
Registergericht: Amtsgericht Köln, Registernummer: HRA 26650
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE264018364
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Mark Wehner, Jan Wehner

§ 2 VERTRAGSSCHLUSS

1. Die Produktdarstellungen im Online-Shop dienen zur Abgabe eines Kaufangebotes. Mit Anklicken des Buttons „Kaufen“ geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab.

2. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer separaten Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen annehmen. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung erfolgt durch eine automatisierte E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme in Form der separaten Auftragsbestätigung dar.

§ 3 PREISE

Die auf den Produktseiten genannten Preise sind Nettopreise inklusive sonstiger Preisbestandteile und verstehen sich gegebenenfalls zzgl. Gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.

§ 4 VERSANDKOSTEN

1. Bundesrepublik Deutschland:

Pro Bestellung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland wird bei einem Warenwert bis 99,99 EUR eine Versandkostenpauschale in Höhe von 4,90 EUR erhoben. Ab einem Warenwert von über 100,00 EUR versenden wir innerhalb der Bundesrepublik Deutschland versandkostenfrei.

2. Bei Lieferungen nach Österreich wird bei einem Warenwert bis 99,99 EUR eine Versandkostenpauschale in Höhe von 4,90 EUR erhoben. Ab einem Warenwert von über 100,00 EUR versenden wir nach Österreich versandkostenfrei.

3. Sofern einheitliche Bestellungen von unserer Seite aus in Teilsendungen versandt werden, fällt die Versandkostenpauschale nur einmal an.

§ 5 LIEFERBEDINGUNGEN UND SELBSTBELIEFERUNGSVORBEHALT

  1. Das Liefergebiet umfasst für den B2B Shop folgende Länder der Europäischen Union: Deutschland, Österreich
  2. Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht im Angebot etwas anders angegeben, 2-5 Tage.
  3. Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen auf unsere Kosten berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist. Wir werden die Anzahl an Teillieferungen auf das notwendige Minimum reduzieren.
  4. Sollte die Zustellung der Ware durch Ihr Verschulden trotz dreimaligem Zustellversuchs scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.
  5. Wenn das bestellte Produkt trotz erteilter Auftragsbestätigung nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden und ohne Vorhersehbarkeit zur Zeit der Abgabe der Auftragsbestätigung nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten.

§ 6 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

  1. Die Zahlung des Kaufpreises für die bestellte Ware erfolgt wahlweise per Kreditkarte (Master Card oder Visa), Giropay, PayPal oder per Klarna Pay Later (Kauf auf Rechnung).
  2. Bei Zahlung per Klarna Pay Later (Kauf auf Rechnung) wird Ihnen unser Zahlungsdienstleister mollie separate Zahlungsinformationen per E-Mail zukommen lassen.
  3. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kontos mit Annahme Ihres Vertragsangebots durch unseren Zahlungsdienstleister mollie.
  4. Kommen Sie in Zahlungsverzug, so ist der Kaufpreis während des Verzuges in Höhe von 9%-Punkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

§ 7 EIGENTUMSVORBEHALT

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

§ 8 TRANSPORTSCHÄDEN

1. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf (unter +49 2202 105-300).

2. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 9 GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

  1. Für die in unserem Shop angebotenen Artikel bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
  2. Wir haften nicht für Schäden, die nicht an der Ware selbst entstanden sind und auch nicht für sonstige Vermögensschäden. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht: (1) Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns oder unseren Erfüllungsgehilfen, (2) Bei Personenschäden, (3) Bei Schäden, die durch das Fehlen einer Beschaffenheit entstanden sind, die wir garantiert haben, (4) Bei Ansprüchen aus den Produkthaftungsgesetz, (5) Bei der Verletzung von Kardinalpflichten. Zu den "Kardinalpflichten" zählen solche Pflichten, deren Verletzung den Vertragszweck gefährden würde und auf deren Erfüllung der Vertragspartner daher berechtigterweise vertrauen darf – kurz: Pflichten, mit denen die Durchführung des Vertrags steht oder fällt.

§ 10 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Für alle Streitigkeiten, die aus oder aufgrund dieser Vereinbarung entstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.